Bombardier vor dem Aus?

Eine Eilmeldung, die es in sich hat: Der kanadische Zug- und Flugzeugbauer steht vor seiner Zerschlagung (http://www.watson.ch). Die hochverschuldete Firma verkauft seine Flugzeugsparte an Airbus, für die Bombardier an der Entwicklung des A220 beteiligt war. Im Zuge dieser Sanierungsmaßnahme soll auch der Bereich Zugherstellung veräußert werden. Angeblich soll der französische Alstom-Konzern ein Gebot abgegeben haben, das sieben Mrd. Euro umfassen soll. Angesichts der vor allem in der Schweiz immer wieder hervorgebrachten Qualitätsmängel in der Zugsparte (“Pannenzug FV Dosto”) wäre die Übernahme keine allzu große Überraschung. Was dann mit der Kasseler Produktionsstätte und seinen ca. 650 Beschäftigten passieren würde, dürfte völlig offen sein. Angesichts des Umstands, dass die Kasseler Industrie seit Jahren an Beschäftigung verliert, geht Kassel möglicherweise schweren Zeiten entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü